Bei diesem Programm können schwangere Frauen ab der Erkennung der Schwangerschaft bis kurz nach Geburt zusätzliche Beratung durch almeda in Anspruch nehmen. Die Schwangeren erhalten ausführliches schriftliches Informationsmaterial zu allen Phasen der pränatalen Entwicklung und ihren geigenen körperlichen Veränderungen. Die Wissensvermittlung steht hier im Vordergrund. Basisdaten werden in einem Anamnesebogen abgefragt, um Beratungsschwerpunkte festlegen zu können. Sollten Risikofaktoren erkennbar sein, wird entsprechend darauf eingegangen.

Gegen Ende der Schwangerschaft werden alle geburtsbezogenen Themen besprochen. Die ruhige Atmosphäre der Telefonate von zuhause aus bereiten dabei die Schwangere gut auf das große Ereignis vor. Für die Zeit kurz nach der Geburt werden die Wochenbettdepression und die ärztliche Nachsorgeuntersuchungen besprochen bis die Teilnehmerin aus dem Programm verabschiedet wird.

Das Familienprogramm hilft Familien mit Kindern von 0 bis 17 Jahre – von den ersten Schritten ins Leben bis zum Schritt ins Erwachsenenleben. Die Phasen der kindlichen Entwicklung und der Pubertät werden am Telefon besprochen und die Eltern erhalten medizinischen Rat. Vor Früherkennungsuntersuchungen, Impfungen oder sogenannten „U“-Untersuchungen entstehen oft viele Fragen, die im Familienprogramm von almeda beantwortet werden.

Kinder- und Jugendgesundheit ist ein wesentlicher Faktor, um spätere Folgeerkrankungen zu vermeiden. Daher ist hier die Beratung und Schulung zu Themen der Ernährung, Bewegung und psychischen Entwicklung besonders wichtig. In der telefonischen Betreuung kann ohne lange Wartzeiten auf die individuellen Tagesabläufe oft auch berufstätiger Eltern eingegangen werden.

Der Gesundheitsmanager fungiert als telemedizinscher Begleiter und Koordinator für den Versicherten. Er lotst den Teilnehmer durch die vielfältigen Gesundheitsangebote der Versicherung und vermittelt zielgerichtete, qualitätsgesicherte Informationen. Damit erfahren die Teilnehmer praktische Hilfestellung in speziellen gesundheitsrelevanten Situationen. Das ist eine klare zeitliche Entlastung für die Versicherten, die sonst oft keinen Überblick über alle Angebote haben oder sich bei speziellen Fragen erst aufwendig Rat an verschiedenen Stellen einholen müssten. Somit ist der Gesundheitsmanager ein persönlicher Assistent in Sachen Gesundheit und besonders für beruflich oder familiär stark eingebunden Versicherte eine hervorragende Lösung.

Die Kurzmodule Prävention sind zu sechs Schwerpunktthemen verfügbar:

• Bewegung
• Ernährung
• Entspannung
• Rückenstärkung
• Raucherentwöhnung
• Gehirnjogging

Die ortsunabhängige telefonische Betreuung ist besonders gut geeignet für Versicherte mit wenig Zeit. Die schnelle Soll-Ist-Analyse bietet die Basis für die Festlegung der individuellen Ziele. In den 9-12 Wochen des Programms werden Impulse gegeben für eine langfristige eigenständige Lebensstiländerung und erste Ziele erreicht.